Wednesday, 18.07.18
home Vogel Spielzeug Wellensittich & sprechen Papageifutter Vogelkrankheiten
Vögel Allgemeines
Richtige Käfighaltung
Spielzeug für Vögel
Zucht von Vögeln
weiteres Vögel ...
Vogel kaufen
Auswahl des Heimvogels
Kosten Vogelhaltung ?
Welcher Vogel paßt zu mir?
weiteres Vogelanschaffung ...
Sittiche
Wellensittiche
Haltung von Wellensittichen
Nymphensittiche
weiteres Sittiche ...
Papageien
Papageien Allgemeines
Handaufzucht von Papageien
Futter für Papageien
weiteres Papageien ...
Kanarienvögel
Verhalten von Kanarienvögeln
Nahrung für Kanarienvögel
Zähmung des Kanarienvogels
weiteres Kanarienvogel ...
Krankheiten beim Vogel
Erkrankungen Kanarienvogel
Verstummte Kanarienvögel
Mauser beim Wellensittich
weitere Vogel Krankheiten ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Zucht von Vögeln

Die Zucht von Vögeln


Wer Vögel züchten möchte, muss sich dafür zuvor eine Zuchtgenehmigung einholen, ansonsten macht man sich strafbar. Um eine Zuchtgenehmigung zu erhalten, wendet man sich am besten an das für den Kreis zuständige Veterinäramt. Diese so strengen Regeln sind deswegen aufgestellt worden, weil bei einer Züchtung die Papageienkrankheit ausbrechen und auf den Menschen übertragen werden kann.



Da alle Züchter registriert sind kann man so schneller ausfindig machen, welcher Vogel die Krankheit weiter verbreitet. Bevor man eine Züchtung beantragt, sollte man allerdings schon alle dafür notwendigen Maßnahmen getroffen haben, da nach der Antragsstellung ein Amtstierarzt den Ort, an dem die Zucht statt finden soll, inspizieren wird.

Ist es dann soweit und man hat die Genehmigung zur Zucht von Vögeln in der Vogelwelt erhalten, sollte man sich ein Zuchtbuch kaufen, welches einem Aufschluss über alle wichtigen Dinge gibt. Zum Beispiel muss man beim Züchten das Futter der Vögel optimieren. Das Immunsystem soll gestärkt werden und der Körper der Vögel besonders kräftig uns gesund sein.

Eifutter, Hirse, Keimfutter, Muschelgrit, Sepiaschalen und Spitzsaat sind bei der Zucht von Sittichen besonders wichtig. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden und die Vögel jeden Tag frisches Wasser erhalten.

Einige Dinge sind als Hilfsmittel bei einer Zucht unvermeidbar. Ein guter Züchter braucht einen Nistkasten, die Zuchtgenehmigung, ein Zuchtbuch und geschlossene Fußringe für die gezüchteten Vögel. Besitzt man mehrere Vögel gilt es, das Pärchen zu wählen, welches man züchten möchte. Die Tiere sollten dabei nicht jünger als ein Jahr sein und sich etwa im gleichen Alter befinden.

Nun sollte man ein bis zwei Wochen vor der eigentlichen Zucht den beiden Vögeln die Möglichkeit geben, sich in einer getrennten Voliere oder einer Zuchtbox besser kennen zu lernen. Nach diesem Zeitraum kann man den Nistkasten bei den beiden Vögeln anbringen. Viele Vögel empfinden es als angenehmer, wenn sich in diesem Nistkasten kleine Holzspäne befinden. Was jetzt passiert, liegt nicht mehr in Ihrer Hand. Sofern man alle geforderten Maßnahmen eingeleitet hat und die beiden Vögel mit speziellem Futter versorgt, kann man nur hoffen, dass die beiden nisten.



Das könnte Sie auch interessieren:
Brut und schlüpfen

Brut und schlüpfen

Brut und schlüpfen Fast jeder Vogel geht beim Vorgang des Brütens und des Schlüpfens anders vor, was artenabhängig ist. Einige Vögel benutzen Fremdwärme dazu, ihre Eier auszubrüten, doch die Mehrheit ...
Tauben

Tauben

Tauben Die Tauben zählen zu den wohl artenreichsten Vögeln überhaupt. Weltweit gibt es ungefähr 40 Gattungen und der Tauben und insgesamt mehr als 300 Arten der prächtigen Vögel. {w486} Im ...
Vogel Lexikon