Monday, 18.06.18
home Vogel Spielzeug Wellensittich & sprechen Papageifutter Vogelkrankheiten
Vögel Allgemeines
Richtige Käfighaltung
Spielzeug für Vögel
Zucht von Vögeln
weiteres Vögel ...
Vogel kaufen
Auswahl des Heimvogels
Kosten Vogelhaltung ?
Welcher Vogel paßt zu mir?
weiteres Vogelanschaffung ...
Sittiche
Wellensittiche
Haltung von Wellensittichen
Nymphensittiche
weiteres Sittiche ...
Papageien
Papageien Allgemeines
Handaufzucht von Papageien
Futter für Papageien
weiteres Papageien ...
Kanarienvögel
Verhalten von Kanarienvögeln
Nahrung für Kanarienvögel
Zähmung des Kanarienvogels
weiteres Kanarienvogel ...
Krankheiten beim Vogel
Erkrankungen Kanarienvogel
Verstummte Kanarienvögel
Mauser beim Wellensittich
weitere Vogel Krankheiten ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Handaufzucht von Papageien

Handaufzucht von Papageien


Manchmal kann es vorkommen, dass man als Halter von Papageien selbst für die Aufzucht der jungen Papageien sorgen muss, sofern denn aus einer Verbindung zwischen zwei Papageien Jungvögel entstanden sind. Gründe, die einen dazu animieren, eine Handaufzucht vorzunehmen, können beispielsweise das Abstoßen der Jungvögel hinsichtlich der Papageieneltern sein.



Einige Papageieneltern füttern ihre Jungen nicht oder verletzten sie sogar. Auch wenn ein Elternteil stirbt, müssen die Jungen per Handaufzucht erwachsen werden.

Bevor man die Jungtiere einer Handaufzucht unterzieht, sollte man sich die geeigneten Hilfsmittel dafür besorgen. Dazu gehören sowohl spezielles Handaufzuchtfutter, das als Fertigmischung im Handel erhältlich ist, als auch eine kleine Schüssel, die mirkowellengeeignet ist, eine Küchenrolle, mit der man die Jungtiere reinigen kann, einen Mixer (kommt zum Einsatz, wenn die jungen Papageien größer sind und zu Brei verarbeitetes Obst benötigen), eine Mikrowelle und schließlich eine Waage, mit der man das Gewicht der Jungtiere kontrollieren kann.

Allerdings sollte man darauf achten, dass die Waage das Gewicht in Gramm anzeigt. Nahezu jeder Spezialist rät davon ab, bei der Fütterung der kleinen Papageien Eigenmischungen zu verwenden, da es äußerst schwer ist, die richtige Mischung herzustellen. Besser ist es, sich spezielle Produkte im Handel zu kaufen, die für die Handaufzucht geeignet sind. Zur Überbrückungszeit, wenn am Wochenende die Zoofachläden geschlossen haben, kann man auch eingeweichten Zwieback oder eingeweichte Brötchen füttern.

Von einer längerfristigen Zuführung ist aber abzuraten. Der Aufzuchtbrei, der das normale Futter der Jungtiere darstellt, muss mit Wasser oder Tee zubereitet werden, das in etwa 38-39 Grad hat. Jungtiere, die man gleich nach ihrer Geburt aufzieht, müssen in etwa alle 1-2 Stunden mit Nahrung versorgt werden. Wenn sie älter sind, reicht es, alle 3-4 Stunden zu füttern. Als Hilfsmittel kann man bei der Fütterung der kleinen Papageien eine Einlaufspritze verwenden.

Nach der Fütterung der Jungtiere muss man sowohl die Küken, als auch alles, was man zur Fütterung verwendet hat, gründlich reinigen. Sofern man eine Spritze benutzt, sollte diese immer vor der Fütterung abgekocht werden. Merkt man bei den jungen Küken, dass diese Anzeichen eines Verdauungsproblems zeigen, kann man dieses Problem mit dem Zuführen von Fenchelkümmeltee beheben.



Das könnte Sie auch interessieren:
Beleuchtung für Papageien

Beleuchtung für Papageien

Beleuchtung für Papageien Wer sich einen Papagei oder mehrere Papageien halten möchte, sollte darauf achten, dass sie die richtige Beleuchtung erhalten. Denn bei den Papageien ist das Sonnenlicht ...
weiteres Papageien ...

weiteres Papageien ...

Papageien Sie planen sich einen Papagei zu kaufen ? Dann sind Sie hier genau richtig. Hier möchten wir Ihnen zeigen wie Sie einen Papagei artgerecht Halten und Füttern. {w486} Aber auch ...
Vogel Lexikon